Mittwoch, 26. Juni 2013

Die ersten Tage in Ellmau, Tirol + Kneipp Wanderung Hexenwasser Hochsöll

 

Hallo zurück aus meinem Urlaub,


ich war wiedermal im schönsten Bundesland Österreichs zu Besuch - Tirol.

Wie ihr meinem Facebookstatus schon entnehmen konntet: Nirgends ist es so leicht glücklich zu sein!


Um meinen Urlaub für euch revue passieren zu lassen und euch dabei nicht mit Fotos, Infos und meinen Einkäufen zu erschlagen werde ich es langsam angehen und das Ganze ein wenig gliedern :)


Blick vom Wohnzimmer Balkon

Ich habe das Glück, dass mein Vater in Ellmau (Bezirk Kitzbühel) eine tolle Wohnung am Berg hat und ich so jederzeit dort mit Freunden Urlaub machen kann. Im Winter ist es ebenfalls sehr praktisch da sich die Wohnung direkt neben der Piste befindet... Für mich - der schönste Ort auf der Welt!!



Ackerlhütte



Ellmau Dorf



Fotos vom Balkon :)



Ich war diesmal mit meiner Mutter in den Bergen, immer wieder schön ein Mama-Ena-Urlaub. Meistens friedlich und lustig ;)


Vor der Abfahrt - Urlaub kann beginnen :)

"Zum Glück" bemerkten wir erst auf der Autobahn, dass die Klimaanlage meines Ibizas defekt ist und uns so vier Stunden Fahrt bei 40 Grad bevorstanden. Juhuuu. Details, Stimmungsschwankungen und Zickerein zwischen Mutter und Tochter erspare ich euch ...
Zum Glück fiel mir bald der einzige Mann der Welt ein, der die Stimmung von null auf hundert heben konnte - Hans Söllner! Nach drei Stunden pazifistischer und drogenverherrlichender Texte, lachten wir ohne Unterbrechung, waren guter Laune und fühlten uns selbst als hätten wir illegale Pflanzen geraucht. Oder war es doch ein Hitzschlag?? Man weiß es nicht....


Nun gut...


Der erste Tag wurde benutzt um anzukommen, auszupacken, einzukaufen und gemütlich auf einen Cocktail zu gehen. Vier Stunden Autofahrt, Zickereien und Lachflashs machten müde - also schnell schlafen, denn am nächsten Tag hatten wir ja Pläne :)




Der zweite Tag begann schon mal sehr gut - ausschlafen und ein darauffolgendes selbstgemachtes Frühstück.... mmmmmmh lecker!



Anmerkung, die 1.: Nein, die Chips in der Ecke gehören nicht dazu und
Anmerkung, die 2.: Betrachtet doch bitte links meinen wunderschönen Blumenpyjama :P


Nach dem Frühstück fuhren wir mit dem, in der Sonne stehenden, klimaanlagenlosen Auto nach Hochsöll, nicht weit von Ellmau entfernt. Ziel: Kneipp Wanderweg Hexenwasser Hochsöll.

Zitat von der Homepage: ...Füße greifen mit ihrer ganzen Sohle und den Zehen nach Sand, Steinen, Hölzern, Wald - und Wiesenböden... wir steigen in einen Bach hinein und erleben mit Haut und Haar die Kühle des Wassers. Am Ende dieser Wanderung fühlen wir uns wie neugeboren. Wir sind neugeboren! ...

So weit so gut - neugeboren klingt gut...also los!

Mit der Gondel gehts am Berg hinauf.



Oben angekommen kann es gleich losgehen:

Schuhe aus und über viele Wege, Bäche, (spitze) Steine und EISkalte Gewässer, stehend oder fließend zur Wiedergeburt.

Erster Moment: AHHHHHHHHHHH kalt, AUUUUAAAAA tut weh.... (und ja - trotz Hitze nicht erfrischend sondern erfrierend)
Zweiter Moment: man gewöhnt sich sehr schnell an Kälte und Steine.

Leider gehen wir heutzutage viel zu selten barfuß - denn schnell bemerkt man was es auslöst.... Der Schmerz verschwindet und man fängt an seine Füße tatsächlich wieder (neu) zu spüren. Ähnlich wie bei einer Fußreflexzonenmassage....

Die Füße kribbeln, werden durchblutet und fühlen sich extrem leicht an.






 



Am Anfang sehr vorsichtig und wackelig, finde man schnell das Gleichgewicht auf den teilweise spitzen Steinchen.


Mamili mit Hut :)



Bei der Station Wasserklang/Hexenschirme war ich endgültig davon überzeugt und wirklich schwer begeistert. Ein richtig uriger Tiroler, der vor einer Klangschale, gefüllt mit Wasser sitzt und an den Griffen reibt, das Wasser zum Springen bringt, Muster entstehen lässt und die unglaublichsten Töne über das Wasser wiedergibt, erklärte uns den Hintergrund der Schale.
Zitat der Homepage: Zur großen Verwunderung der Bewohner im Tal haben die Hexen in ihren Wasserklangschalen dem Wasser Töne entlockt. Dabei tanzt das Wasser, überwindet die Schwerkraft, die Tropfen springen aus dem Becken, beschreiben Muster und Formen. Dieses einzigartige Schauspiel wird allein durch das Reiben an den Griffen des Topfes ausgelöst. Hält man die Hände in das schwingende Wasser, kann man die Schwingungen über die Arme bis in den Schulterbereich verfolgen und vernehmen. Spannungen und Verspannungen lösen sich. Die Hexen wussten: Nicht das Ohr hört, der Mensch hört.

Es war wirklich unglaublich wie ewig lange dein ganzer Körper danach noch weitervibriert und wie wohl man sich danach fühlt.




  

Endlich sitzen :D







Soooo ich hoffe es hat euch gefallen, morgen gibts dann Part 2 - Haus steht Kopf....

*emb




Kommentare:

  1. So schöne Fotos und glückliches Lächeln <3

    *auchwill*

    AntwortenLöschen
  2. Kann das nicht anders als anonym Posten :P

    xx Marie

    AntwortenLöschen
  3. Voll schön! Ich mag Österreich auch total... Natur pur und Berge soweit das Auge reicht, einfach schön. :)

    LG http://dasendevomkreis.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. wunderschöne Fotos - und da ihr zwei ja soooooooooooooo brav seid hat auch das Wetter mitgespielt.
    Freu mich total für euch zwei !!!!!

    AntwortenLöschen
  5. Herrlich deine Wortwahl und die Fotos! Freu mich schon auf Part 2. JB

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Bilder! Das hört sich nach einem super Urlaub an!

    LG Saskia
    My Style Room

    AntwortenLöschen

Hier könnt ihr mir Fragen, Anregungen oder auch einfach Nonsense schreiben :) Werde versuchen so schnell wie möglich zu antworten.
Freue mich über jede Nachricht von euch!